Ein fantastischer Roman !

Nacht im Central Park von Guillaume Musso
384 Seiten- Pendo Verlag
ISBN: 978-3866123786

Inhalt:
Als Alice eines Morgens auf einer Bank aufwacht, weiß sie nicht wo sie sich befindet. Auch wie sie dorthin gekommen ist, ist ihr ein Rätzel. Nachdem sie richtig zu sich gefunden hat bemerkt sie, dass sie mit Handschellen an einen Mann gefesselt.
Alice ist Polizistin und findet in ihrer Jacke eine Waffe, die aber nicht ihre Dienstwaffe ist. Zudem ist ihre Bluse Blut verschmiert. Von dem Mann erfährt sie, dass er Jazzpianist ist und er behauptet steif und fest am Abend zu vor in Dublin gewesen zu sein. Doch Alice war gestern Abend noch in Paris unterwegs, wo sie auch wohnt und arbeitet. Als sie die Bank verlassen und sie auf den Weg durch den Park machen, erkennt Alice plötzlich wo sie sind. Doch kann das sein ? Konnte es sein, dass sie sich in New York befanden und noch genauer, dass dies der Central Park ist?
Wie sollten die beide in so kurzer Zeit dort hingelangt sein und was war passiert, dass sie mit Handschellen aneinander gekettet waren? Für Alice war all dies undurchschaubar und der Fremde Jazzpianist war ihr bei der Rekonstruierung des geschehenen auch keine wirkliche Hilfe. Doch sie müssen herausfinden was in der letzten Nacht geschehen ist ... doch zuerst müssen sie die Handschellen los werden und irgendwie an ein Handy und Geld heran kommen...

Meine Meinung:
Der Roman " Nacht im Central Park" ist wieder ein sehr gelungener Roman von Guillaume Musso. Auch in diesem Roman schafft es der Autor die Leser ganz und gar mit in seine Geschichte zunehmen. Der Titel und das Cover sind, wie auch bei allen anderen Musso Romanen, wieder irre führend, da es sich keines Falls um einen Liebesroman handelt, sondern eher um einen Thriller.
Die Geschichte hat ganz unerwartete Wendungen, so dass der Leser sich niemals eine wirkliche Vorstellung machen kann wie die Geschichte ausgehen könnte. Die Spannung wird von der ersten bis zur letzten Seite hoch gehalten und ausgekostet. Einmal angefangen, lässt sich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
Sehr gut fand ich, dass der Roman keine richtige Einleitung hatte, man wurde sofort in die Geschichte hineingeschmissen und war sofort mitten im Geschehen. Auch das der Roman keinen Prolog hatte, habe ich als sehr positiv empfunden.
Beide Protagonisten, sowohl Alice als auch der Jazzpianist Gabriel waren mir von Anfang an sehr sympatisch. Doch beide Figuren sind unberechenbar und nicht leicht zu durchschauen. Alice hat mich im Laufe der Geschichte immer wieder mit ihrer hohen Intelligenz überrascht und Gabriel konnte ich immer sehr schlecht einschätzen.
Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht von Alice erzählt, was sie jedoch nicht unbedingt durchschaubarer macht als Gabriel.
Der Schluss des Romans ist völlig unerwartet und lässt einen mit staunen zurück.

Alles in allem ist dies wieder ein sehr gelungener Roman von Guillaume Musso, den ich am liebsten jedem der es will oder auch nicht aufdrängen würde, da er einfach nur fantastisch ist.

http://www.piper.de/buecher/nacht-im-central-park-isbn-978-3-86612-378-6

Kommentare

Hallo,

ich bin auf deinem Blog gelandet und hinterlasse ganz liebe Stöbergrüße. Ein schönes Lesewochenende wünsche ich!

Ayleen von Lasszeilensprechen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lieblingszitat aus Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ein wundervolles und bewegendes Buch

Eine Garantie für schöne Lesemomente